Eleanor & Park – Rezension

∼ Eleanor & Park ∼

 

Über was handelt dieses Buch?

Eleanors Hand zu war, als würde man einen Schmetterling halten. Oder einen Herzschlag. Als würde man etwas Vollkommenes und vollkommen Lebendiges halten. Sobald er sie berührte, fragte er sich, wie er es so lange ohne das ausgehalten hatte. Er fuhr mit dem Daumen über ihre Handfläche die Finger hoch und spürte jeden ihrer Atemzüge.

Meine ersten Gedanken zum Buch 

Vor ab: Möchte ich erstmal Aufmerksam auf das Cover machen. Es sieht so gut und süß aus. Erinnert mich an Jojo Meyers Cover von ein ganzes halbes Jahr. Zwar ist es nicht bunt oder grell usw. Sondern es hat dieses Schlichte und einfache, was ich wirklich liebe und wunderschön finde. Deswegen schon einmal einen Pluspunkt 😀 !

Über dieses Buch wird viel positives gesagt und immer: du musst das Lesen. Es ist echt gut. Oder generell die ganzen Rezensionen sprechen für sich. Deswegen dachte ich mir: ich muss es lesen ^^ Deswegen habe ich mit einem positiven Eindruck angefangen zu lesen.

 

Meine Meinung

Ich habe mich in Eleanor und Park verliebt. Alleine wie sich die beiden Angenähert und Entwickelt haben, war einfach wunderschön zu lesen bzw. mit zu erleben. Und generell Rainbow Rowell’s Schreibstil war einfach wunderschön. Sie hat die Gefühle wirklich wundervoll erklärt und dadurch fühlte sich alles echter an. Wodurch ich mich dann auch verliebt habe ^^

Eleanor ist pummelig, teilt ihr Zimmer mit ihren Geschwistern und zieht sich auch so komisch an. Ihre Mutter hat kaum Geld. Alle Verdienste bringt Rickie ins Haus: Eleanors Stiefvater, der aber auch nicht der netteste ist. Park hingegen hat Eltern die sich lieben, ein eigenes Zimmer und lebt auch so ohne viel Sorgen ums Geld oder sonstiges. Beide sehr unterschiedlich und doch ergänzen sie sich prima! Was dann natürlich für spannende Dialoge sorgt. Und ich liebe es. Ich möchte euch nicht zu viel verraten aber das ist wirklich sehr gelungen und hat mein Herz erwärmt. ABER. Da gab es eine die so viel kaputt gemacht hat. Denn das Ende konnte ich mich denken. Zwar nicht alles, aber es war mir klar, dass irgendwann die Bombe platzen würde ( mehr verrate ich nicht). Weswegen dass Ende so mies und blöd war. Es war offen! Ein offenes Ende! Ich hasse offene Enden, vor allem wenn ich weiß, dass kein zwei Teiler raus kommt! Ich meine hätte sie keinen Epilog machen können, der Menschen wie mich dann einfach wieder Zufrieden stellt!? Wie soll ich das denn Verkraften!? >.< Das Ende hat mich einfach so sehr aufgeregt, das glaubt ihr mir gar nicht! ^^ Das zieht alles einfach so runter, Schade!!

 

Lieblingscharekter/e:

Ich mag Park mehr als Eleanor, da diese in vieles Situation einfach so überreagiert und ich mir immer dachte: Ernsthaft? Deswegen mag ich Park mehr 😀 Aber er ist auch an sich wirklich süß und sympatisch. Aber auch Parks Vater finde ich einfach genial. Seine Sprüche und generell sein Auftreten ist wirklich gelungen.

 

Hasscharakter/e:

Eindeutig: Rickie. Ich werde nie verstehen, wieso Eleanors Mutter ihn einfach nicht verlässt nach dem ganzen Mist. Rickie ist einfach ein Monster und mir tun einfach die Kinder leid. Ich kann und werde so etwas nicht verstehen. (Ich werde aber nicht mehr verraten, selber lesen und selber aufregen :P)

 

Zitate:

>>Ich mag dich nicht, Park.<< sagte sie, und einen Moment klang es so, als meinte sie es ernst. >>Ich …<< – ihre Stimme erstarb fast –  >>Ich glaube, ich lebe für dich.<<  

————

Ob sie ihn vermisste?

Sie wollte sich in ihm verlieren. Seine Arme um sich schlingen wie ein einen Druckband. Wenn sie ihm zeigen würde, wie sehr sie ihn brauchte, würde er davonlaufen. 

————

Eleanor hatte Recht: Sie sah nie schön aus. Sie sah aus wie ein Kunstwerk, und Kunst musste nicht schön sein; Kunst sollte etwas in einem Auslösen.

 

Meine Bewertung ( 1 – 10 Punkte ; 1- schlecht; 10 – Perfekt) :

Dieses Buch hat auch vieles in mir ausgelöst. Freude, Wut und bittere Enttäuschung. Freude über dieses süße Pärchen, über diesen wunderbaren Schreibstil und generell über die Dialoge usw. Wut über Eleanor wenn sie wieder ihre Macken hatte, die etwas unnötig waren. Und schließlich bittere Enttäuschung über das Ende. ( Und nein es stirbt keiner) Weswegen ich dem Buch 8 Punkte geben würde. Es ist ein schönes Buch. Auch wenn ich erst einmal Zeit brauche, alles zu verkraften ^^

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s