Abgeschnitten – Rezension

— Abgeschnitten —

 

Über was handelt dieses Buch? 

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der Entführer  hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat keine Chance, an die Informationen zu kommen: Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten. Verzweifelt versucht er , die junge Frau, die den Toten fand, zu einer Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen zu überreden. Doch Linda ist Comiczeichnerin und hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert ….

 

Meine ersten Gedanken zum Buch

Das ist diesmal tatsächlich ein Buch welches ich mir selber gekauft habe 😀  Dank meinem Ersparnis und dem Thalia-Gutschein ^^ (Es ist so schwer Bücher zu kaufen 😮 ) Und ich bin mit zwei Büchern dann fröhlich raus gegangen. Einmal dieses hier und das andere war City of Bones. (Ich habe Jace vermisst, okay !? ^^ )  Jedenfalls habe ich dieses Buch gesehen und dachte mir: Die Bücher von Sebastian Fitzek sollen ja sehr gut sein. Zwar waren an dem Buch zwei Menschen zuständig aber es zählt nicht 😛 Weswegen ich es dann am Ende gekauft habe. Ich meine jedes Buch verdient eine Chance. Und da ich mit Thrillern kaum etwas am Hut habe passt das. Ich war überhaupt nicht skeptisch sondern nur sehr gespannt 😀

 

Meine Meinung 

Wie oben schon erwähnt ich lese kaum Thriller. Irgendwie ergab es sich nie so richtig ^^ Aber dann kam natürlich dieses Buch 😛 Jedenfalls muss ich sagen, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist. Denn es wird beschrieben wie man Menschen seziert ( gründlich beschrieben) aber auch Vergewaltigungen. Deswegen sollte man erst einmal gucken, ob es wirklich überhaupt für einen ist. Ich persönlich habe mit so etwas kein Problem und fand es eher spannend. (Natürlich nicht die Vergewaltigung, die war heftig) Generell liebe ich so etwas mit Mördern und Opfern, quasi Krimis ^^ Weswegen ich es spannend und interessant fand. Die Charaktere an sich waren ebenfalls sehr interessant. Vor allem, da ich ständig skeptisch war xD Denn es gab fast nach jedem Kapitel irgendetwas, was die ganze Lage irgendwie veränderte und man sich dachte: Was!? ^^ Und ich liebe, liebe so etwas. Immer dieser Brainfuck. ( wenn etwas auf einmal Klar wird und man sich denkt, wie blöd man sein kann^^)  Und das kam hier ordentlich vor, weswegen es allemal ein Plus Punkt ist. Aber kommen wir auch zu der etwas negativen Seite: Das Buch hat mich einfach nicht richtig gepackt. Natürlich war es spannend und aufregend, aber es hat nicht nach mir gerufen. Um es kurz zu erklären: Wenn ich Bücher lese und es dann liegen lasse, weil ich aufhören muss, dann denke ich normalerweise die ganze Zeit an das Buch. Wie geht es weiter? Was passiert? Verdammt ich weiter lesen!  Also praktisch wie eine Droge. Aber dieses Buch war nicht so. Es hat nicht nach mir gerufen. Weswegen ich es auch einen ganzen Tag einmal liegen gelassen habe. Einfach weil ich keine richtige Lust dazu hatte. Ich weiß nicht, kennt ihr das? Es ist zwar gut aber trotzdem reizt es euch nicht? So fühle mich ^^ Obwohl die Schreibweise wirklich gut ist und generell die Handlung ist wirklich Interessant. Trotzdem … Vielleicht geht es nur mir so ^^

 

Lieblingscharakter/e: 

Paul Herzfeld ist sehr sympatisch. Da er nun einmal ein Rechtsmediziner ist und diese Ruhige Art hat. Es hat mir sehr gefallen. Aber generell seine Auftritte haben mir alle sehr gefallen. Linda war ebenfalls sympatisch und Interessant. Ich mochte ihren ironischen Humor.

 

Hasscharakter/e: 

Natürlich Danny. Ich finde ihn einfach eklig und komisch. Er  bereitet einen einfach nur Angst und entsetzen. (Nein er ist nicht der Mörder oder sonst was) Liest selber und ihr findet heraus warum 😛 Aber auf Ingolf. Vielleicht wundern isch viele, aber er ist komisch. Ich hasse ihn nicht, aber ich war skeptisch. Warum sollte er denn sonst, Herzfeld herumkutschieren? Ich habe es ihm einfach nicht abgekauft^^ Für mich ist und bleibt er verdächtig! ^^

 

Zitate:

Die Hündin, die glücklicherweise nicht ernsthaft verletzt zu sein schien, hatte sich aus der Gefahrenzone verkrochen und war zu ihrem Besitzer geflüchtet, der sich wieder eingefunden hatte und jetzt gemeinsam mit anderen Zuschauern den ungleichen Kampf beobachtete: Herzfeld gegen Goliath. Hirn gegen Muskeln. Wut gegen Kraft. Am Ende siegte das Glück über das Gesetz der Stärke.  

———-

>>  Mein Programm heißt Body-Comedy. Ich trete nackt vor die Jury, pose dabei mit meinen Muskeln und erzähle Witze. <<  

In Enders Augen funkelte es, als spiegelte sich die Lichterkette einen Tannenbaums darin. >> Na ja. Nicht ganz nackt. Mein größter Muskel bleibt immer eingepackt. << 

>>Das ist jetzt ein Witz? << 

>>Nein. Aber wollen Sie noch einen guten hören? Gestern ist über mir eine Kellerwohnung frei geworden. <<  

———–

Hoffnung flammte in ihr auf, und auch dieses Gefühl schmerzte, wenn auch nicht so sehr wie der Weg zurück über den Beton. Denn Hoffnung ist nichts anderes als eine Scherbe im Fuß, hatte sie irgendwo einmal gelesen, die ewig schmerzt, bis man sie endlich herauszieht. 

 

 

Meine Bewertung ( 1- 10 Punkte; 1 sehr schlecht; 10 perfekt)

Ich gebe dem Buch 7 ½ Punkte, da es mich nicht 100 % gepackt hat. Ebenfalls ist es kein Buch, welches für immer im Gedächtnis bleibt. Es ist ein Mittel ding. Dennoch ist es gut und ich würde es schon empfehlen. Mach eure eigene Erfahrung damit 😀

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s